Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Stolpersteine – Veranstaltungen am 02. und 3. März

In der Stadt Bad Homburg werden zum zweiten Mal Stolpersteine in Gedenken an die deportierten Juden im II. Weltkrieg verlegt und die Schülerinnen und Schüler der E-Phase und der Q2 des Kaiserin-Friedrich-Gymnasium dürfen diesem wichtigen Ereignis beiwohnen und damit die Initiative der „Stolpersteine e.V.“ und ihre Arbeit unterstützen.

Im Rahmen einer Abendveranstaltung am 2.3.17 werden die Initiatoren der Stolpersteine e.V. ihre Arbeit vorstellen. Zudem wird Frau Madeleine Gerrish aus den USA zu Gast sein. Sie ist eine Zeitzeugin und Nachfahrin unseres ehemaligen jüdischen Schülers Eduard Rothschild. Sie und andere geladene Zeitzeugen werden an diesem Abend von ihren Erlebnissen berichten. Auch die Programmierer der Stolpersteine-App stellen ihre Arbeit vor.

Zudem sind viele weitere Gäste geladen, unter anderem der Oberbürgermeister Alexander Hetjes.

Die Abendveranstaltung beginnt am Donnerstag, den 2.3.2017 um 19 Uhr in der Aula. Auch Eltern und Interessierte sind eingeladen.

Am Freitag, den 3.3.2017 findet dann die Verlegung der Stolpersteine statt. Diese ist jedoch nur für die Geschichts-Leistungskurse der Q2 ausgelegt. Die Verlegung beginnt am 3.3.2017 um 9 Uhr am Agnon-Denkmal (goldenes Denkmal) im Kurpark. Das Denkmal befindet sich auf der Höhe der Kaiserin-Friedrich-Promenade 84 zwischen Golfhouse und der orthodoxen Kirche (goldene Kuppel).

Am Montag, den 6.3.2017 wird Frau Gerrish ein Zeitzeugengespräch mit den Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse führen. Frau Angelika Rieber ist die Leitende dieser Frankfurter Initiative und wurde vor zwei Jahren in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Ihre Arbeit trägt maßgeblich für den Erhalt des Wissens und der Erfahrung bei.

 

Anne-Marie Holstein