Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Schüleraustausch mit Spanien / Die Spanier zu Besuch in Bad Homburg

Hastig packen wir unsere Sachen zusammen und rennen voller Vorfreude in Richtung Tablinum. Aufregung packt uns, als wir durch die Glastür die spanischen Austauschschüler erblicken. Mit schnellen Blicken suchen wir ein uns bekanntes Gesicht. Nach anfänglicher Zurückhaltung gehen wir auf unsere Austauschpartner zu und wechseln die ersten Worte. Anschließend nehmen wir ihre Koffer und machen uns auf den Weg nach Hause.

Nun hatte jeder Zeit seine Familie besser kennen zu lernen und zusammen ein erlebnisreiches Wochenende zu verbringen. Die anfängliche Schüchternheit legte sich schnell und wir hatten viel Spaß zusammen.

Am Montag traf sich die gesamte Gruppe nach der Begrüßung durch Frau Zinke in der Cafeteria für den ersten gemeinsamen Ausflug nach Frankfurt. Eine gemeinsame Stadtbesichtigung mit Kurzvorträgen der deutschen Schüler stand auf dem Programm. Bekannte Gebäude wie die EZB, die Alte Oper und der Römer waren die Highlights. Schließlich hatten wir Zeit zur freien Verfügung, die die meisten für einen kleinen Snack im MyZeil nutzten. Nach dieser kleinen Pause machten wir uns auf den Weg zur Eissporthalle in Frankfurt zum gemeinsamen Schlittschuhlaufen.

Am folgenden Tag besuchten wir Marburg. Um 7:30 Uhr trudelten alle langsam mit verschlafenen Augen in dem Bad Homburger Bahnhof ein. Nach der 2-stündigen Zugfahrt wurden wir in Marburg von schönstem Sonnenschein begrüßt. Zunächst stand eine Stadtführung auf dem Programm, wobei Deutsche und Spanier in getrennten Gruppen auf diese Weise Marburg kennen lernten. Danach hatten wir noch etwas Zeit um gemeinsam etwas zu essen und die Stadt zu erkunden. Nach einem langen Tag fuhren wir zufrieden aber auch erschöpft mit der Bahn nach Hause.

Am Mittwoch machten die spanischen Schüler eine Stadtrallye durch Bad Homburg, während die deutschen Schüler einen ganz normalen Schulalltag erlebten. Abends fand die Abschlussfeier in der Kegelhalle der Albin-Göring-Halle statt. Wir hörten Musik, aßen mitgebrachtes Essen und kegelten gemeinsam.

Am Donnerstag verbrachten die deutschen Schüler erneut einen ganz normalen Schultag, während die spanischen Schüler sich zur Entdeckung des Dialogmuseums nach Frankfurt aufmachten.

Am Morgen des letzten Tages herrschte bedrückte Stimmung, da wir uns nun von unseren Austauschpartnern verabschieden mussten. Die Spanier verbrachten den letzten Vormittag noch in Frankfurt, bevor sie zurück nach Barcelona flogen.

Die Eindrücke, die wir über die Woche gesammelt haben sind unvergesslich und unersetzlich. Wir haben neue Freundschaften geschlossen und freuen uns schon sehr auf unseren Besuch in Spanien und darauf, alle wieder zu treffen! ¡Nos vemos pronto en Barcelona!

Lara, Amelie, Moritz (9c) und Max (9ac)