Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Bildungsfahrt nach Straßburg 2017

Am 15. und 16. Juni besuchten Schülerinnen und Schüler aus den PW-Leistungskursen der E- und Q-Phase von Herrn Palchik, Herrn Fahrer und Herrn Dr. König die elsässische Stadt Straßburg. Die Bildungsfahrt wurde vom Jugendbildungswerk der Stadt Bad Homburg (betreuende Person: Frau Amrein) und Herrn Mann (Europa-Abgeordneter für den Maintaunus- und Hochtaunuskreis der CDU) für die Schülerinnen und Schüler organisiert. Los ging es an Fronleichnam um 5:50 Uhr mit dem Bus vom Kaiserin-Friedrich-Gymnasium direkt zum Europäischen Parlament nach Straßburg. Als wir dort angekommen sind, wurde uns zunächst ein Film über die Entwicklung der Europäischen Union bezugnehmend auf viele historische Wendepunkte der Geschichte gezeigt. Jener Film behandelte jedoch auch die Gefahren, welchen die EU ausgesetzt ist und verdeutlichte uns, Zuhörerinnen und Zuhörern, die Wichtigkeit der EU. Nach dem Einstiegsfilm kam vielen die Erkenntnis, dass wir der EU und ihren Vorinstitutionen unsere kriegsfreie Kindheit  zu verdanken haben, da in Europa seit ungefähr 70 Jahren (fast) kein Krieg mehr herrscht.  Anschließend begaben wir uns in den Plenarsaal, in welchem wir einer Sitzung des Europäischen Parlamentes über die Situation von Menschenrechtlern und freien Journalisten in Pakistan und Aserbaidschan folgten. Beeindruckt waren viele von der Arbeit der Übersetzerinnen und Übersetzer, die simultan in die 24 Amts- und Arbeitssprachen übersetzten. Alle fanden es spannend, eine Sitzung des Europäischen Parlaments live zu verfolgen. So rückte die Europäische Union für uns, Schülerinnen und Schüler, ein ganzes Stück weit in unser Bewusstsein. Im anschließenden Gespräch mit Herrn Mann, Europa-Abgeordneter der CDU, sprachen wir viel über den Brexit, die Wirtschafts- und Finanzkrise von 2009, Populismus und Terrorismus.  Wir lernten Herrn Mann als eine fassettenreiche, redselige Person kennen, die sich vielseitig in der europäischen als auch regionalen Politik  engagiert. Für uns Schülerinnen und Schüler erweckte er einen sehr bürgernahen Eindruck, da er sich für alle Gemeinschaftsgruppen einsetzt. Mit dem Gespräch mit Herrn Mann endete auch unser Besuch im Europäischen Parlament. Danach fuhren wir zunächst zu unserer Jugendherberge „Ciarus“, um dort die Zimmer zu beziehen und um uns ein wenig zu entspannen.  Am Nachmittag machten wir eine Bootsstadtrundfahrtfahrt auf der Ill und dem Ill-Kanal zum Thema „Straßbourg, 2000 Jahre Geschichte“. Anschließend gingen wir in dem kleinen Lokal „Au Brasseur“ alle gemeinsam essen. Am Abend erkundeten alle auf unterschiedliche Weise die historische Altstadt Straßburgs.

Am nächsten Tag hatten wir nach dem Auschecken aus der Jugendherberge noch einmal den gesamten Vormittag zur freien Verfügung: Einige besichtigten das Liebfrauenmünster zu Straßburg, andere noch einmal die Altstadt, wiederum andere suchten sich die schönsten Parks als Ausruh-Oase. Gegen Nachmittag  kamen wir nach einer gut überstandenen Busfahrt wieder gesund und munter in Bad Homburg  an.

Insgesamt kommen wir zum Schluss, dass die Straßburgfahrt  2017 allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat, sie zudem aber auch den Namen „Bildungsfahrt“ verdient. Wir, die Mitfahrerinnen und Mitfahrer, bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Fahrer und Herrn Palchik, die als betreuende Lehrkräfte mitgefahren sind, bei Frau Amrein, die als Jugendbeauftragte der Stadt mitfuhr, bei der Stadt Bad Homburg und Herrn Mann.

Paula Schmidt, Yael Roth (Q2APW1)