Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Ausbildung von Verkehrs- zu Ersthelfern

Erneut wurden am KFG Verkehrshelfer zu Ersthelfern ausgebildet. Sie werden in diesem Schuljahr (2017/2018) Aufgaben als  Sanitäter im Bereich der Bushaltestellen 6 und 31 übernehmen.

 

Am 26. und 28.06.2017 wurden in den Räumlichkeiten des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums 18 Teilnehmer in Maßnahmen der Ersten Hilfe nach den neuen Richtlinien der Unfallkasse Hessen ausgebildet und absolvierten ein Training anhand von Beispielen aus dem Bereich Schule und Verkehr. Methodisch standen Fallbeispiele aus der Erfahrungswelt der Schüler und die Gruppenarbeit an verschiedenen Stationen gemäß den Ausbildungsvorgaben des Deutschen Roten Kreuzes im Mittelpunkt. Die neuen Ersthelfer wurden vom Ausbilder Ingmar Hintz u.a. in den Techniken der Herz-Lungen-Wiederbelebung (auch am Defibrillator), der Blutstillung von lebensbedrohlichen Blutungen, der Helmabnahme, der Seitenlagerung, der Schocklagerung sowie des Absicherns als auch des Rettens aus einem Gefahrenbereich ausgebildet. Die 18 Teilnehmer sollen durch das Absolvieren der 16 Unterrichtseinheiten in die Lage versetzt werden, bei Notsituationen an den Bushaltestellen 6 und 31 in der Mittagspause sicher, schnell und nach Notwendigkeit helfen zu können. Viele der Teilnehmer werden in diesen Bereichen Aufgaben als Sanitäter übernehmen. Einige der Teilnehmer schließen mit diesem Kurs nach einem erfolgreichen Jahr  als Verkehrshelfer ihr Sozialpraktikum am KFG ab.

Abschließend möchte ich dem DRK-Kreisverband Hochtaunus, namentlich Herrn Weidmann und Herrn Kohlbauer, für die Kooperationsbereitschaft mit dem KFG und die Bereitstellung des Materials für den Erste-Hilfe-Kurs herzlich danken.

Ingmar Hintz