Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

KFG Schülerinnen als zukünftige Astronautinnen?

Maren Manzke und Janina Strahl beim Dt. Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln

Im Frühjahr 2017 hat der Physikgrundkurs Q3KPH3 an einem Projekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Stiftung Lesen in Bonn teilgenommen. Aufgabe war es, einen Text über Wünsche an die Zukunft zu schreiben. Wie soll die Welt in 50 Jahren aussehen?

Es gab Einsendungen von rund 8000 Schülerinnen und Schülern. Alle Beiträge wurden auf einem Datenträger gespeichert und in eine Zeitkapsel gelegt. Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst startet 2018 erneut zur Internationalen Raumstation (ISS) und wird die Zeitkapsel dabei haben. Nach der langen Reise durch den Weltraum wird die Zeitkapsel dann im Haus der Geschichte in Bonn ausgestellt. Erst in 50 Jahren, also im Jahr 2068, wird die Zeitkapsel wieder geöffnet und die Zukunftswünsche werden enthüllt.

Zwei Teams des Physikgrundkurses haben bei diesem Wettbewerb einen Preis gewonnen. Dem Team „Last Nineties Girls“ gelang es sogar, einen von zehn Hauptpreisen, einen Erlebnistag im DLR in Köln, zu erringen. Dies fand Anfang Dezember statt. Maren Manzke und Janina Strahl durften in Begleitung von Frau Ries einen äußerst interessanten Tag in Köln verbringen. Zunächst konnten Versuche im DLR_School_Lab durchgeführt werden. Danach wurde das Europäische Astronautenzentrum besichtigt, in dem die Astronauten vor ihrem Flug auf die ISS trainieren. Man durfte sogar in der Trainingshalle durch die Nachbauten des Columbus-Moduls der ISS klettern, genauso wie die Astronauten. Im Anschluss konnte man einen Blick in das Kontrollzentrum MUSC werfen, in dem die Versuche, die auf der ISS durchgeführt werden, überwacht werden. Zum Abschluss wurde das :envihab besichtigt. Hier werden Versuche und Studien aus dem medizinischen und biologischen Bereich durchgeführt, z. B. eine Schlafstudie, die die Auswirkungen der Schwerelosigkeit überprüft, oder den Kreislauf eines Menschen verfolgt, der sich in einer Zentrifuge befindet.

Dieser Erlebnistag hat uns die teilweise schwer greifbare Welt der Luft-und Raumfahrt etwas näher gebracht. Alle Besucher waren begeistert.

 

Weiteres unter

http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-12040/21176_read-49314/