Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

„Jugend debattiert“ am KFG

„Soll der Verzehr von ‚fast food‘ in der Schule verboten werden?“, „Soll der Videobeweis in der Fußball-Bundesliga ersatzlos gestrichen werden?“, „Sollen Klassenarbeiten anonymisiert ge-schrieben werden?“ Zu diesen sowie weiteren aktuellen Streitfragen lieferten sich die Schülelerinnen und Schüler der Klassen 8bc und 8n spannende und sehr lebhafte Debatten, die im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“ durchgeführt wurden.

Mit dem Wettbewerb Jugend debattiert, der in diesem Schuljahr zum ersten Mal überhaupt am Kaiserin-Friedrich-Gymnasium ausgetragen wurde, wollen die beteiligten Stiftungen Schüler aller Schularten ab Klasse 8 ermutigen, durch Debattentraining ihre sprachliche, politische und persönliche Bildung zu verbessern. Jugend debattiert wird durchgeführt von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung auf Initiative und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Projektpartner sind die Robert Bosch Stiftung, die Stiftung Mercator und die Heinz Nixdorf Stiftung. Kooperationspartner sind die Kultusministerkonferenz, die Kultusministerien und die Parlamente der Länder.

Jugend debattiert-Wettbewerbe finden immer als Pro-/Kontradebatten mit je zwei Teilnehmern pro Seite unmoderiert statt. Nach einem vorgegebenen Ablauf aus Eröffnungsreden, freier Aussprache und Schlussstatements berät die meist dreiköpfige Jury und gibt anschließend den Debattanten ein Feedback. Dabei stehen die Fähigkeiten Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft im Hauptfokus der Bewertungen.

Nach der Durchführung der Klassenentscheide und der anschließenden Finaldebatte am 6. Februar konnten die vier besten Debattanten von der Jury gekürt werden. Die Gewinner des Schulwettbewerbs Jugend Debattiert 2018 am KFG sind:

  1. Marlena Bender (8bc)
  2. Lara Lima Fernandes (8n)
  3. Jessica Lieber (8bc)
  4. Leon Ritman (8n)

Die beiden Gewinnerinnen des Schulwettbewerbs treten gegen die Besten aller Schulen des Schulverbunds Wiesbaden / Rheingau-Taunus-Kries an. Dem Regionalwettbewerb folgt der Landesentscheid. Am Ende steht das Bundesfinale in Berlin. Wir drücken Marlena und Lara schon jetzt die Daumen für den bevorstehenden Regionalentscheid in Wiesbaden.