Geschichte & Philosophie

Die ersten zarten Anfänge der Cafeteria gehen bereits auf die 80er-Jahre zurück, als es eine Schulmilchausgabe durch den Hausmeister und später einen Milch- sowie Süßigkeitenautomaten gab. Danach gründete Petra Schumann die erste Schülercafeteria, die allerdings nach ihrem Abitur nicht mehr weitergeführt wurde. Einige Jahre später organisierte Frau Schäfer einen Brezel- und Kuchenverkauf, bis schließlich im Jahr 1992 die Mütter Frau Brand und Frau Brixner die heutige Schulcaferia als Elternverein gründeten. Im Jahre 2004 übernahmen Frau Leigh und Frau Conzelmann den Vorstand zusammen mit Frau Brand und seit 2011 wird die Cafeteria vom jetzigen Vorstandsteam geleitet.

Inzwischen sind es mehr als 130 helfende Eltern und über 1400 Produkte, die jeden Tag über den Tresen gehen. Zusätzlich werden täglich ca. 100 Mittagsmenüs von Firma Amadeus frisch gekocht an die Schule geliefert und von uns ausgegeben.

Die jetzige Dimension der Cafeteria, Veränderungen im Schulalltag und ein stetig steigender Jahresumsatz bleiben auch weiterhin eine Herausforderung an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Logistik. Es ist dem ehrenamtlichen Einsatz der vielen aktiven Mütter, Väter und Großeltern zu verdanken, dass eine Cafeteria mit diesem Angebot der Schulgemeinde zur Verfügung steht.

Die Cafeteria ist ein Ort der Entspannung. Mütter, Väter und Großeltern sind freundliche Ansprechpartner für Schüler- und LehrerInnen in schön gestalteten Räumen.

Gerne ist die Cafeteria auch Gastgeberin für Gäste der Schule, wie z. B. Referenten, Zeitzeugen etc., die ja meist ohne Honorar an die Schule kommen.

Durch eine enge Zusammenarbeit mit den Schulgremien, besonders dem Schülerrat und dem „Netzwerk Schule und Gesundheit“, haben deren Anregungen ihren Anteil an der Entwicklung der Cafeteria. Wir haben wie immer viel vor und sind sehr stolz auf unsere Cafeteria.

Von der „Butterstulle“ bis zum „Hofcafe“!

Unser diesjähriges Sommerfest stand unter einem besonderen Stern: 25 Jahre Cafeteria des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums. Am 21.06.2017 war es soweit: Es wurde wunderschön dekoriert und unser Betriebsleiter mit seinem Team hatte ein wunderbares Buffet vorbereitet. Zum Glück blieb uns das Wetter hold und wir konnten bei schönstem Sonnenschein und lauem Abend im Innenhof unseres Hofcafés sehr gemütlich feiern.

Bevor das Buffet eröffnet wurde, gab es noch kleine Reden zu der Geschichte der 25 jährigen Entwicklung unserer Cafeteria und aktuellen Themen wie z.B. Verabschiedung von Ehrenamtlichen, Ausblick auf das nächste Schuljahr etc. Zwischendurch wurde von einer jungen Musikerin auf der Gitarre auf den Abend eingestimmt. Zum Ende des Abends bekam jeder Gast als Erinnerung noch eine Freilandrose mit nach Hause.

Im Ganzen war es ein sehr gelungenes Fest,das sicherlich alle Gäste in schöner Erinnerung behalten werden.