Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Business@School – Phase I

Schülerinnen und Schüler analysieren Unternehmen

Bei der ersten Runde  von „ Business@School“ präsentierten die BMW-Gruppe, die Grammer AG und die adidas AG nacheinander ihre Ergebnisse. BMW wurde von Florian Gümmer, Kevin Shi, Max Roth, Max Scheemann und Anis Elhamdaoui präsentiert. Die Grammer AG analysierten Liisa Lyck, Jens Schulz, Laurens Jacob und Alexander Durkacz.  Der  adidas-Gruppe gehörten Maya Döhne, Kiana Weiss, Paul Leonard Wolff und Jan-Niklas Hüttmann an.

Jedes Team hielt eine 15-minütige Präsentation. Anschließend hatte die Jury, der Frau Gabrich, Herr Thierolf und Herr Mayer angehörten, 10 Minuten Zeit, die Schülerinnen und Schüler mit Fragen auf den Zahn zu fühlen. Nach über zweistündiger Präsentation und Fragerunde zog sich die Jury zur Beratung zurück und erklärte die adidas-Gruppe zum Gewinner der Präsentationsrunde. Nach Auffassung der Jury überzeugte nicht nur deren souveräne Präsentation, sondern insbesondere auch die kompetente Beantwortung der anschließenden Fragen.

Das Projekt ist in drei Phasen unterteilt. In der ersten Phase müssen die Teams ein börsennotiertes Unternehmen analysieren. Die zweite Phase besteht darin ein Geschäft aus der unmittelbaren Umgebung zu analysieren, die letzte Phase beinhaltet das Entwickeln eines eigenen Produktes, das fiktiv entwickelt und vermarktet werden soll. Bei allen drei Phasen folgt am Ende eine Präsentation, bei der die Ergebnisse der Gruppe vor einer ausgewählten Jury vorgestellt werden. Das Projekt „Business@School“ wird von der Boston Consulting Group unterstützt und an unserer Schule von Frau Luczak und Herr Fahrer begleitet. Zusätzlich werden die Teams mit viel Engagement und hilfreichen Tipps von Betreuern aus der Wirtschaft unterstützt, die dieses Jahr von der Commerzbank, von der Lufthansa und der KfW kommen.

                                                                                   Paul Wolff und Jan-Niklas Hüttmann