Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Die Berufsinformationswoche beginnt

Prof. Dr. Schubert-Zsilavecz (Univ. Frankfurt)  hält Einführungsvortrag

„Sich interessieren, sich engagieren, sein Bestes geben“,  eigentlich ist das, worauf es im Hinblick auf die Vorbereitung des eigenen Ausbildungs- und Studienweges ankommt, schnell gesagt.   Aber schon Hippokrates wusste:  vita brevis, ars longa. Und nicht nur das: wenn es nur das kurze Leben im Vergleich zur Vielfalt des zu Wissenden wäre -, aber es kommen für einen jungen Menschen in der Vorabiturklasse noch zahlreiche weitere Hindernisse hinzu, die es zu bewältigen gilt: die Unsicherheit über das, was man kann und will, die Vielfalt der außerschulischen Dinge, die einen auch noch interessieren können, der Irrtum darüber, wie frühzeitig man sich kümmern muss, um beispielsweise einen attraktiven dualen Studienplatz zu bekommen u.v.m.

Hier muss sorgliche Vorbereitung getroffen werden. Das Kaiserin-Friedrich-Gymnasium hat seit vielen Jahren ein Vorbereitungsprogramm, das die ganze gymnasiale Oberstufe hindurch die Schülerinnen und Schüler kontinuierlich mit den erforderlichen Hilfen und Unterstützungen versorgt.

Die Berufsinformationswoche ist ein Leuchtturm dieser Bemühungen. Eine ganze Woche hindurch besuchen die Schülerinnen und Schüler Veranstaltungen, Vorträge und Übungen in den Bereichen, die sie bevorzugt interessieren. Die Veranstaltungsangebote werden evaluiert und überarbeitet.

Eine Menge Spaß, so Prof. Schubert-Zsilavecz, könne man haben, wenn man den Weg geht, der zu einem passt, wenn man rechtzeitig seine Träume mit echten Erfahrungen „erdet“ und ein Aktivist seiner Lebensplanung wird:  sich nicht treiben lassen, sondern dieses Leben „selbst“ und „ständig“ führen.

Die Schülerinnen und Schüler bedachten den ebenso sympathischen wie rhetorisch brillanten Referenten mit einem  herzlichen Applaus.