Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Schülervertretung übergibt Basar-Erlöse

3300 Euro für den Kinderschutzbund

Schulsprecher Philip Schäfer und sein Vertreter Kevin Jauch überreichten in der vergangenen Woche einen Teil der beim Weihnachtsbasar des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums insgesamt „erwirtschafteten“ 8600 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund. Die Leitung des Kinderschutzbundes konnte sich über 3.300 Euro freuen, 5.300 Euro hatte das Schulsprecherteam vor wenigen Wochen bereits an das „Haus Gottesgabe“ gespendet.

Der „Deutsche Kinderschutzbund“ ist der mitgliederstärkste Kinderverband in Deutschland. Der Bund engagiert sich für die Rechte und Interessen der Kinder in der Gesellschaft. Neben zahlreichen Angeboten, wie z.B. anonymer Beratung, Hilfe im Schulbereich und spannenden Freizeitaktivitäten, entwickeln und bietet der Kinderschutzbund auch praktische Unterstützung für Kinder aus sozial schwachen Familien, um sozialer Ausgrenzung vorzubeugen.

Seit vielen Jahren spendet die Schülervertretung des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums die Erlöse des Weihnachtsbasars an soziale Einrichtungen. Der Weihnachtsbasar wird vollständig von der Schülervertretung vorbereitet und organisiert. Alle Klassen und Schüler hatten auch im vergangenen Jahr mit großem Engagement gebastelt, gebacken und mit zahlreichen anderen Aktivitäten, wie z.B. musikalischen Darbietungen oder Glückslosen einen stimmungsvollen ersten Advent mitgestaltet und so ihren Beitrag zur Gesamtspende in Höhe von 8600 Euro geleistet.