Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Greta Schiessl erreicht 2. Platz bei der Verleihung des DFG-Preises 2019

Der 22. Januar dieses Jahres war ein wichtiger Tag – sowohl weltpolitisch, als auch für mich und sieben weitere Teilnehmer der Endrunde des DFG-Preises in Frankfurt. Während Angela Merkel und Emmanuel Macron in Aachen den „Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit und Integration“ unterzeichneten, präsentierten wir Schüler unsere Arbeiten vor einer französischen Jury.

Worum ging es dabei? Die DFG – die Deutsch-Französische Gesellschaft Frankfurt am Main e.V. – hat im Herbst letzten Jahres zum neunten Mal ihren Schülerpreis ausgeschrieben: Deutsche Französischschüler aus Grund- und Leistungskursen aus Frankfurt und Umgebung der Stufen E und Q1 konnten einen bis zu 3.000 Wörter langen, französischen Text mit Bezug zum deutsch-französischen Raum oder der französischen Gesellschaft und Kultur einreichen.

Ich schrieb einen literarischen Essay mit dem Titel „L´Héraldique ou la force des symboles“. Es geht darin um die Staatssymbole der beiden Nachbarländer, den gallischen Hahn und den Bundesadler. Der Text ist in zwei Teile gegliedert: Zu Beginn erläutere ich die historischen Hintergründe und die Bedeutung der Wappentiere, darauf folgt eine satirische Geschichte über ein erdachtes Zusammentreffen der beiden. Adler und Hahn haben hier zuerst viele Vorurteile voneinander und streiten sich heftig – letzten Endes können sie sich einander doch annähern und bemerken, dass sie im Grunde sehr viele Gemeinsamkeiten besitzen.

In der zweiten Runde des Wettbewerbs durften jeweils die besten vier Teilnehmer aus den Leistungs- und Grundkursen ihre Arbeiten mündlich vor einer vierköpfigen Jury im Frankfurter Römer präsentieren und einige Fragen dazu beantworten. Glücklicherweise waren die Juroren sehr freundlich und ermutigend. Die Stimmung im Raum mit der Jury, sowie die zwischen uns Kandidaten im Wartezimmer war sehr sympathisch und es wurde viel gelacht.

Im Anschluss gab es einen Empfang im Kaisersaal des Römers. Begleitet wurde ich von meiner Französischlehrerin Carine Brunk und meinen Eltern. In diesem ganz besonderen Ambiente hörten wir nebst musikalischer Begleitung Ansprachen von dem Frankfurter Bürgermeister Uwe Becker, von dem Präsidenten der DFG Christophe Braouet, von dem  stellv. Generalkonsul der Republik Frankreich Franck Ristori und von Frau Evelin Spyra, der Leiterin des Staatlichen Schulamts Frankfurt/M. In der Folge wurden wir Schüler noch gebeten, Auszüge aus unseren Texten vorzulesen, und dann wurde es ernst: Es ging weiter mit der Preisverleihung. Es freute mich sehr, den 2. Preis in der Kategorie Leistungskurs zu bekommen!!

Greta Schiessl

Q1BFR1