Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Besuch im DLR_School_Lab

Am Freitag dem 18.1.19 besuchte die 9n begleitet von Frau Ries und Frau Siebert das DLR_School_Lab in Darmstadt.

Am Freitag stand ein Ausflug nach Darmstadt an. Der Grund war ein Besuch im Schülerlabor vom Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt. Dem entsprechend waren die Themen zu den Experimenten, die die Klasse mit Hilfe von Studenten durchführen durfte, aus den Bereichen Luft und Raumfahrt, Robotik, Naturkatastrophen und High-Tech Materialien.

Im Labor angekommen gingen die Schüler in ihre Gruppen, damit alle Experimentierstation gleichzeitig besucht werden konnten. Bevor es aber losging, wurde ein Vortrag über das Institut Luft und Raumfahrt Darmstadt den Schülern präsentiert. Bei der ersten Station gab es dann auch eine kurze Aufklärungsrunde mit Schätzfragen zum Thema Robotik auf dem Mars. Anschließend programmierten die Schüler mit „Lego Mindstorms“ ihren eigenen Roboter und schickte ihn auf eine vorgebaute Marsmission.

Bei der zweiten Station behandelten sie das Thema Naturkatastrophen und ihre Auswirkungen. Wie kommen sie zustande und was haben sie für Auswirkungen?“, wurde ihnen erklärt. Als Anschaungsbeispiel konnte die Gruppe in einer interaktiven Sandbox, die von einem Beamer angestrahlt wurde, die Katastrophen und ihre Auswirkungen betrachten und entstehen lassen. In der vorletzten Station steuerten die Schüler als Team einen Satelliten an und machten mit ihm ein Foto über dem Frankfurter Flughafen. Obwohl es ein Simulator war, konnte durch den nachgebauten Kontrollraum das Gefühl von Realität geweckt werden. Zuletzt stellten die Kleingruppen Büroklammern her, die sich bei heißem Wasser immer wieder in die Ursprungsform zurückbewegten. Es war schnell klar, dass das kein normaler Draht sein konnte. Es war Nitinol-Draht, denn dieser hat ganz bestimmte chemische Eigenschaften, die dieses Verhalten zustande bringen. Nach Beenden der Stationen gab es noch einen kurzen Vortrag über Raketen und eine Feedbackrunde. Doch dann war der Tag in Darmstadt schon so gut wie um. Alle hatten viel gelernt und hatten dabei viel Spaß.

Tom Parker, 9n