Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Das war Aschau! Unsere Skifreizeit 2019

Am 25.01. begann die Skifreizeit 2019 für die Klassen 6ac, 6c und 6e. Um 06:30 Uhr trafen sich die Klassen an der Schule und gegen 07:00 Uhr hieß es: Abschied nehmen. Und schon fuhr der Bus los. Im Bus wurden Filme wie u. a. Lego Ninjago Movie und Madagaskar geguckt. Zur Mittagspause machten wir zuerst an einer Tankstelle halt, dann pausierten wir an einem McDonalds. Nach einer 8-stündigen Fahrt waren wir endlich in Aschau angekommen. Dort wurden uns erst einmal die Hausregeln erklärt,  danach konnten sich die Leute, die noch keine Skiausrüstung hatten, eine ausleihen. Nach dem Essen gab es eine Nachtwanderung im Tiefschnee. Oder wie manche Schüler der Klasse 6c sagten: ,,Eine ereignisreiche Antarktis-Wanderung‘‘. Danach fielen alle erschöpft ins Bett und vielleicht hatte auch der ein oder andere im Traum eine weitere Arktis-Expedition…

Tag 2: Die Aufregung stieg, endlich wurden die Schüler auf die Pisten geschickt. Während einige Anfänger ihr erstes Mal fuhren, wagten sich die erfahreneren Skifahrer schon auf Schwarze Pisten. Als alle wieder in der Herberge angekommen waren, konnten wir uns noch kurz ausruhen, bevor es Essen gab und schließlich der Spieleabend begann. Es wurde sehr viel gespielt, und auch an diesem Abend fielen wieder alle müde ins Bett…

Tag 3: Nun war das Skifahren ja nichts Neues mehr, doch trotzdem waren alle noch immer motiviert. Der Ablauf blieb allerdings wie am Tage davor. Nach dem Skifahren wurde der Turnierabend angekündigt, an dem auch viele Lehrer teilnahmen. Es gab Wettbewerbe für Tischtennis, Tischkicker und Billard. Man kann nur sagen: der Turnierabend war ein voller Erfolg!

Tag 4: Ein weiterer Tag, an dem alles glatt lief. Am Abend wurde ein Kinoabend angekündigt, an dem der Film Fantastische Tierwesen lief. Dieser kam bei allen sehr gut an, doch leider gab es noch einen kleinen erbrochenen Ausrutscher…

Tag 5: An diesem Tag gab es erschütternde Neuigkeiten… eine der Schülerinnen aus der Klasse 6ac hatte einen kleinen Unfall. Laut Zeugenaussage verlor sie die Kontrolle über ihre Skier und fiel auf ihre Nase. Sicherheitshalber wurde sie direkt ins Krankenhaus gebracht. Am Abend machten wir einen Punschabend mit Fackeln statt Lagerfeuer.  Im Anschluss veranstaltete die Klasse 6c eine Schneeballschlacht, bei der es hieß:  JUNGS GEGEN MÄDCHEN!!!

 

Tag 6: Heute fuhren alle Skigruppen nach St. Johann. Am Abend fand der Vorentscheid für Mr. und Mrs. Aschau statt. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Trotzdem war es sehr amüsant. Anschließend fand in der Klasse 6c noch eine Disco statt, in der alle mittanzten.

Tag 7 und somit auch schon der letzte Tag in Aschau: Heute wurde nochmal richtig Gas gegeben, und schließlich fand am Abend das finale Duell des Mr. und Mrs. Aschau Wettbewerbes statt. Unsere Mrs. Aschau wurde ein Junge aus der 6ac und Mr. Aschau ein Mädchen aus der 6e. Anschließend wurde eine riesige Disco veranstaltet, auf der Herr Städele erfreut den DJ spielte.  Es wurde gefeiert, bis niemand mehr Energie hatte und alle hunde- bis todmüde ins Bett fielen.

Tag 8: Und schon hieß es wieder in den Bus steigen, alles verstauen und schließlich als Allerletztes: Abschied nehmen und Aschau auf Wiedersehen sagen. Aber man muss schon sagen: Diese Klassenfahrt hat sich definitiv gelohnt! Die Freude war übergroß, als die Kinder in die Arme ihrer Eltern geschlossen wurden.

Am Dienstag kehrten alle mit einer engeren Klassengemeinschaft in die Klassenräume zurück und hofften auf eine weitere, genau so erfolgreiche Klassenfahrt in der Zukunft. 

Luna, Letizia 6c