Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Kenianerinnen besuchen das KFG

Abigael Merishi, Concepta Kilu, Ema Nthooko, Phyllis Mungai, Natasha Kilonzo

 

Seit über acht Jahren besteht die Partnerschaft zwischen der Musalala Secondary School in Musalala, Kenia, und dem Kaiserin-Friedrich-Gymnasium. Viermal waren Schülerinnen und Schüler aus Deutschland schon zu Besuch in Kenia. Nun ist es dank vielfältiger Unterstützung aus der Eltern- und Lehrerschaft (Übernahme von Bürgschaften, Aufnahme der Gäste) endlich gelungen, den ersten Gegenbesuch zu organisieren. Concepta Kilu, die Schulleiterin der Musalala Secondary School, besuchte zusammen mit vier Schülerinnen für zwei Wochen Bad Homburg. Untergebracht waren sie in Gastfamilien. Neben dem Besuch des Unterrichts lernten sie das Alltagsleben in Deutschland hautnah kennen, erkundeten die Kurstadt und die Metropole Frankfurt.

Frankfurter Impressionen

 

Außerdem besuchten sie ein Jugendkonzert in der Alten Oper und begleiteten den Jahrgang Q2 nach Weimar und Buchenwald.

Der Stadtverordnetenvorsteher Dr. Etzrodt empfing die Kenianerinnen zu einem typisch deutschen Essen im Kronenhof. Auf dem Abschlussabend betonte Schulleiterin Heike Zinke, dass die Partnerschaft beider Schulen nun eine neue Tiefe gewonnen habe. Concepta Kilu pflichtet bei: „Diese zwei Wochen in Deutschland stärken unsere Freundschaft und werden uns als wertvolle Erinnerungen in Kenia stets begleiten.“

Max Tölsner und Alice von Seidel führen die Gäste durch den Kurpark

 Essen mit Herrn Dr. Etzrodt im Bad Homburger Kronenhof

Die beiden Schulleiterinnen Heike Zinke und Concepta Kilu vor kenianischer Flagge

 

von: Christian Schlaud und Markus Scholz,

Projektverantwortliche Interkultureller Austausch