Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!!!

ENDLICH – Unsere Tennisjungs in der WK III (Jahrgänge 2004-2007) konnten erstmals das Landesfinale gewinnen und haben sich somit für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert.

Nach der knappen Niederlage im Finale des letzten Jahres traten die Mannschaft und ihre Betreuerin Nadine Muschalla hoch motiviert im Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia an, zudem es das letzte Jahr ist, in dem die Mannschaft in dieser Zusammenstellung teilnehmen kann.

In Offenbach trafen am 18.6.2019 Daniel Hornung, Levi Schmittmann, Adrian Janke, Maximilian Thierolf, Florin Jakob und Milan Drahovsky in der Vorrunde zunächst auf die Mannschaft der Ricarda Huch-Schule aus Dreieich. Vier Einzel und zwei Doppel wurden jeweils innerhalb von 25 Minuten gespielt. Nachdem von den vier Einzeln drei sehr deutlich gewonnen wurden und auch das vierte nur knapp verloren ging, hatte das KFG eine komfortable Ausgangsposition für die Doppel. Hier erspielten die Jungs einem Sieg und eine Niederlage.

In der zweiten Vorrunde mussten die Bad Homburger gegen die Sieger des letzten Jahres antreten. Nach zwei Niederlagen, einem Sieg und einem Unentschieden in den Einzeln hatte die Gutenbergschule aus Wiesbaden die besseren Karten für die Doppel, die dann unglaublich spannend waren. Am Ende konnte das KFG ein Unentschieden und einen Sieg erzielen, so dass Punktegleichstand herrschte. In diesem Fall zählt die Anzahl der gewonnenen Spiele, welche ebenfalls identisch war. So musste der Sieg im zweiten Doppel entscheiden, den glücklicherweise das „Dreamteam“ Adrian und Maximilian errungen hatten. Die Freude über den Einzug ins Finale war gigantisch.

Dort erwartete die Jungs die starke Mannschaft aus dem Schuldorf Bergstraße, die wiederum die Wiesbadener bereits im Regionalentscheid besiegt hatten. Von den vier Einzeln wurden zwei knapp mit 2:3 verloren, jedoch zwei mit 4:2 gewonnen. – Somit hatte sich das KFG einen kleinen Vorteil erspielt. Nach der guten Erfahrung des letzten Matches traten wieder Daniel mit Florin im ersten und Adrian mit Maximilian im zweiten Doppel an. Sie ließen sich nicht beirren, behielten die Nerven, interagierten vorbildlich und wurden von Levi sowie Milan hervorragend motiviert und gecoacht. Beide Doppel konnten somit nach 25 endlos erscheinenden Minuten gewonnen werden. Welch ein Erfolg dieser über drei Jahre immer stärker werdenden Mannschaft.

Im September haben nun die Schüler des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums die Ehre, das Land Hessen im Tennisentscheid der WKIII männlich vertreten zu dürfen.