Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Jugend debattiert – KFG-Schulentscheid 2019/20

Soll eine Helmpflicht für Elektroroller-Fahrer eingeführt werden?, Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden?, Soll in der Schule ein Fach ‘Ökologisches Verhalteneingeführt werden?Zu diesen sowie weiteren aktuellen Streitfragen lieferten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 lebhafte und außerordentlich spannende Debatten, die im Rahmen des diesjährigen KFG-Schulwettbewerbs Jugend debattiertdurchgeführt wurden.

Nach der Austragung der Klassenentscheide und der anschließenden Qualifikationsrunden fand am 18. Februar im Hofcafé die lang ersehnte Finaldebatte zum Thema Soll die Teilnahme an den Bundesjugendspielen für Schülerinnen und Schüler freiwillig sein?statt. So sprachen sich Laura Brandi (8c) und Lennard Urban (9n) vor zahlreichen neugierigen Zuschauern für eine freiwillige Teilnahme aus, während Marc Schumacher (9n) und Antonia Buchinsky (8c) die Kontra-Seite vertraten. Im Anschluss an eine sehr sachliche und argumentativ anspruchsvolle Debatte kürte die vierköpfige Jury nach längerer Beratung Laura zur Siegerin. Platz zwei belegte Marc, gefolgt von Antonia und Lennart.

Bereits am 27.02.2020 vertraten die beiden ersten des Schulentscheids das KFG beim diesjährigen Regionalwettbewerb in Königstein. Hier traten unsere beiden Schulsieger gegen die Besten aller teilnehmenden Schulen des Schulverbunds Hochtaunus / Wetterau an. Zwar reichte es nur knapp nicht für den Einzug auf die Landesebene, dennoch waren sowohl Laura als auch Marc sichtlich zufrieden und konnten aus den Debatten und den zahlreichen Begegnungen viele positive Erfahrungen mitnehmen.

Was ist Jugend debattiert?

Jugend debattiert ist ein bundesweiter Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Mit dem Wettbewerb sollen die Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab Klasse 8 ermutigt werden, Spaß an der Debatte zu entwickeln und durch Debattentraining ihre sprachliche, politische und persönliche Bildung zu verbessern.

Die Themen für die Debatten sind in einem Pool vorgegeben, wobei zwischen Sekundarstufe I (8. – 9. Klasse) und Sekundarstufe II (E/Q-Phase) unterschieden wird. Jugend debattiert-Wettbewerbe finden immer als Pro/ Kontradebatten mit je zwei Teilnehmern pro Seite unmoderiert statt. Nach einem vorgegebenen Ablauf aus Eröffnungsreden, freier Aussprache und Schlussstatements berät die Jury und gibt anschließend den Debattanten ein konstruktives Feedback. Dabei stehen die Fähigkeiten Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft im Hauptfokus der Bewertung.

Wer mehr erfahren möchte, kann gerne die Rhetorik- / Jugend debattiert-AG besuchen. Diese findet immer mittwochs von 13:30 bis 15:00 Uhr unter der Leitung von Herrn Palchik und Frau Schmitt im Raum 201 statt.