Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

DELF-Diplome für Abiturienten

Ihre Schulzeit ist bereits seit einigen Monaten beendet, sodass eine persönliche Auszeichnung nicht mehr durchgeführt werden kann. Stattdessen können sich sieben Abiturientinnen und Abiturienten nun über überraschende Post freuen: Deutlich verspätet und der Corona-Pandemie geschuldet erhalten Emilia Buncsak, Benjamin Guenon, Teo Hoffmann, Jennifer Kantor, Emilia Kramczynska,  Maria Laura Martinze Bonilla und Emily Ng die Urkunden zur bestandenen DELF-Prüfung der Niveaustufe B2.  Herzlichen Glückwunsch!

Neben der Vorbereitung auf die Abiturprüfungen engagierten sich diese Jugendlichen im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Frau Brunk, ehe zum Abschluss die mündlichen und schriftlichen Prüfungen anstanden. Die vierte Kompetenzstufe des Sprachzertifikates prüft den unabhängigen Sprachgebrauch und verlangt eine schlüssige Argumentation, sprachliche Gewandtheit sowie ein ausgeprägtes Sprachbewusstsein.

Jede Prüfung beinhaltet einen schriftlichen sowie mündlichen Teil. Der Schriftliche umfasst das Hörverständnis (compréhension orale), das Textverständnis (compréhension écrite) sowie den schriftlichen Ausdruck (production orale). Der mündliche Part prüft den Ausdruck (production orale).

Das DELF-Diplom richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die ihre Französischkenntnisse mit einem offiziellen Zertifikat nachweisen möchten, da dies aussagekräftiger und vergleichbarer ist als die Zeugnisnoten der Schulen in den verschiedenen Ländern.