Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

IJSO: 86 KFGler nehmen teil – Luca Herwig (9n) für Bundesfinale qualifiziert

Wie bekomme ich einen Saft- oder Schokoladenfleck aus dem neuen T-Shirt wieder heraus? Welche chemischen Vorgänge laufen bei der Verwendung von Waschpulvern ab? Und wie kann ich mithilfe von statischer Elektrizität die Wohnung sauber machen? Diese und weitere Fragen wurden bei der 18. „International JuniorScienceOlympiade“ (IJSO) nicht einfach nur beantwortet, sondern von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern empirisch erforscht.

Ob allein, in Zweier- oder Dreierteams – 4.300 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 9 und 15 Jahren nahmen bundesweit an der ersten Runde der diesjährigen IJSO teil. Dabei waren gute Kenntnisse in Biologie, Chemie und Physik sowie eine gehörige Portion Forschergeist gefragt. Und so wurde manch heimische Küche in Bad Homburg kurzerhand zum Forschungslabor umfunktioniert. Denn an der ersten Runde beteiligten sich mit großem Engagement gleich 86 Schülerinnen und Schüler des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums aus den Klassenstufen 5 bis 9 (5n, 6n, 7n, 8n und 9n) – trotz Distanz- und Wechselunterricht. Davon haben sich 16 mit ihren eingereichten Arbeiten erfolgreich für die zweite Runde qualifiziert, die sich dann beim IJSO-Quiz mit bundesweit rund 1.000 weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern messen durften.

Dies waren Julia Hassel (6n), Linn Gießbaum (6n), Madina Karim (6n), Marlene Lehmann (7n), Nicolas Hain (7n), Viktoria Koval (7n), Anastasia Koval (7n), Florentine Ober (8n), Kontantin Pfaff (8n), Christoph Pichl (8n), David Schütte (8n), Leonard Schachtel (9n) und Stefanie Siemon (9n). Außerdem konnten sich Paul Debus (8n), Margarita Tychyna (9n) und Luca Herwig (9n) für die 3. Runde, die Klausurrunde, qualifizieren, die im Mai stattfand. Und Luca Herwig hat es darüber hinaus sogar geschafft, selbst diese Runde zu meistern und in die 4. und letzte Runde einzuziehen: das Bundesfinale der IJSO 2021.

In einer Feierstunde bekamen die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Urkunden aus den Händen der Fachlehrkräfte sowie Schulleiter Jochen Henkel  und Fachbereichleiterin Ricarda Ries überreicht. Auch das KFG wurde erneut mit dem IJSO-Schulzertifikat für das hohe Engagement bei diesem Wettbewerb ausgezeichnet. Die betreuenden Lehrkräfte – Frau Wenzel-Stelzig, Frau Schreiber, Herr S. Fischer und Herr Pollner  – erhielten für ihre engagierte Unterstützung der Schülerinnen und Schüler ebenfalls Urkunden. Der IJSO-Wettbewerb wird an unserer Schule von Frau Wenzel-Stelzig koordiniert.

Die Schulgemeinde gratuliert allen Beteiligten ganz herzlich  zu den hervorragenden Leistungen und wünscht Luca Herwig viel Erfolg beim Bundesfinale! Das große Finale findet dieses Jahr vom 20. bis 24. September in Frankfurt statt.

 

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb: Auch bei der 19. Auflage des IJSO wird das KFG wieder vertreten sein. Die Schülerinnen und Schüler, die vom Alter her dann noch zugelassen sind, wollen im kommenden Jahr wieder an den Start gehen. Die anderen sind gut trainiert für die „großen Olympiaden“ im MINT-Bereich. Die IJSO ist ein vierstufiger Aufgabenwettbewerb und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie den Kultusbehörden der Länder gefördert. Sie bietet Nachwuchsförderung im MINT-Bereich ohne hohe Einstiegshürde (mehr unter https://www.scienceolympiaden.de/ijso ).