Aktuelles

Neuigkeiten für Schüler, Eltern und Lehrer

Klasse 8a putzt Stolpersteine in Bad Homburg

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a  trafen sich im Rahmen des Projekttags in Begleitung ihrer
Lehrerin Anne-Marie Holstein mit Wolfram Juretzek von der Intitiative Stolpersteine Bad Homburg am Agnondenkmal im Kurpark. Ihr Vorhaben: einige der in der Kurstadt verlegten Stolpersteine putzen. Erste Station war der Stein von Ludwig Neumeier in der Kaiser-Friedrich-Promenade 74. Neumeier war zwar
damals im Kirchenvorstand der evangelischen Erlöserkirche, stammte aber aus jüdischem Hause, was sein Schicksal besiegelte. Außerdem reinigten die Schüler in der Promenade die Steine von Familie Salomon. Das in einer Broschüre der Initiative beschriebene Schicksal der Familie wurde verlesen und Rosen wurden niedergelegt.
Auf der Kisseleffstraße fanden die Jugendlichen die Steine der Familie des damaligen Kantors Moses Herz, die Steine für die Familie Rothschild (Ecke Louisenstraße) und die Erinnerung an Elsbeth Pariser. Sie war mit ihrem Mann Dr. Curt Pariser nach Bad Homburg gekommen, um das Diätsanatorium Pariser zu gründen, heute bekannt als Paul-Ehrlich-Klinik in der Landgrafenstraße. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die KFG-Schülerinnen und -schüler darüber hinaus die Stolpersteine, die in der Schönen Aussicht an Sophie Klieneberger und Anna Schönemann erinnern, zum Ziel. Anna Schönemann, geborene Klieneberger, war verheiratet mit dem Rektor des KFG, Julius Schönemann.
Wer mehr über die Initiative Stolpersteine und die verlegten Steine erfahren möchte, erhält die Jahresbroschüren der Initiative über Herrn Juretzek (wjuretzek@yahoo.com).