Suche
Close this search box.

KFG beim World Robot Olympiad-Weltfinale in Panama!

KFG beim World Robot Olympiad-Weltfinale in Panama!

KFG-Schüler gehören Team Deutschland beim Weltfinale der World Robotic Olympiad an und erleben in Panama eine unvergessliche Zeit!

Müde, aber mit vielen wertvollen Erinnerungen landeten am vergangenen Samstag die fünf Schüler vom Kaiserin-Friedrich-Gymnasium (KFG) wieder am Frankfurter Flughafen. Sie hatten als Teil der deutschen Delegation am Weltfinale der World Robot Olympiad in Panama teilgenommen. Die World Robot Olympiad ist ein internationaler Roboter-Wettbewerb, der jährlich stattfindet. Dieses Jahr fand das Weltfinale vom 7. bis 9.11.2023 in Panama City statt. Dort traten 450 Teams aus 77 Ländern in verschiedenen Wettbewerbskategorien gegeneinander an. In diesem Jahr waren zwei Teams vom KFG dabei: „KFG-Spike-Robotics“ mit Konrad Benter, Leonard Richter und Yunsheng Zhao (Klasse 6n), sowie das Team „KFG Junior“ aus Seongwon Bae und Om Paranjape (Jahrgangsstufe E).

Um teilnehmen zu können, mussten die fünf Jungs zunächst einen Roboter bauen und programmieren, der die Saison-Aufgabe möglichst gut und schnell lösen kann. Mit diesem immer wieder verbesserten Roboter nahmen sie zunächst am Regionalwettbewerb teil, bei dem sie sich dann für das Deutschlandfinale qualifizierten, bei dem sie wiederum einen der vordersten Plätze erreichten, die zur Qualifikation für das Weltfinale reichten. Damit waren erstmalig zwei Teams vom KFG für ein Weltfinale qualifiziert. Das letzte Mal nahm 2016 ein Team am Weltfinale in Indien teil.

Gemeinsam mit Eltern und ihrem Lehrer Jan Schuster machten sich die Jungs Anfang November auf den Weg nach Panama, wo sie im Hotel weiter ihren Roboter optimierten, aber auch das ihnen bisher unbekannte Land in Zentralamerika erkundeten. Dabei trafen sie auf Affen, Faultiere, Papageien, Krokodile u.v.m. und besichtigten auch den berühmten Panamakanal und beobachteten riesige Containerschiffe bei der Fahrt durch die Schleusen. Auch Straßensperren bei Protesten gegen ein Gesetz der Regierung konnten die Teams nicht aufhalten. So gibt es jetzt viel zu berichten im Biologieunterricht aber auch in Politik und Wirtschaft. Vor allem aber die Roboter-AG ist ganz gespannt auf den Bericht!

Das Ergebnis des Wettbewerbs kann sich durchaus sehen lassen: Bei sehr starker Konkurrenz belegten die Teams den 28. Platz von 82 Teams („KFG-Spike-Robotics“) bzw. den 53. von 93 Teams („KFG Junior“). Beide Teams nahmen in diesem Jahr zum ersten Mal an der World Robot Olympiad teil und hatten erst im letzten Schuljahr die Roboter-Programmierung gelernt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten zu dieser tollen Leistung! Vielen Dank an Herrn Schuster für die intensive Unterstützung und Betreuung der KFG-Teams!

Hier einige Bilder vom Weltfinale (Vergrößerung – bitte Bild anklicken): 

 

 

Nach oben scrollen