Suchtbeauftragte

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

wir – das sind Frau Kroning und Frau Rabel – sind die Suchtbeauftragten eurer Schule, dem Kaiserin-Friedrich-Gymnasium und möchten uns kurz vorstellen.

Unser Briefkasten neben dem Zimmer der Fachbereichsleitung sowie E-Mails bieten euch die Möglichkeit, Kontakt zu uns aufzunehmen. Wir stehen euch gerne mit unserem Rat bei Fragen oder Problemen zum Thema Essstörungen, Rauchen, Alkohol, Drogen und anderen Suchterkrankungen zur Verfügung.

Was bedeutet Sucht eigentlich?

Von Sucht spricht man per Definition bei einer krankhaften Abhängigkeit von einem bestimmten Rausch- oder Genussmittel. Man hat oft keine Selbstkontrolle mehr über eine Verhaltensweise oder den Konsum einer Substanz.

Was machen wir?

Wir hören euch zu, beraten euch gerne und geben euch verschiedene Unterstützungs- und Hilfsangebote an die Hand. Dabei könnt ihr euch ganz sicher sein, dass unser Gespräch bzw. eure Anliegen von uns äußerst diskret behandelt wird – wir unterliegen der Verschwiegenheitspflicht.

Sprecht uns jederzeit an, um ein vertrauensvolles Gespräch zu vereinbaren. Wer will, kann sich zunächst auch per E-Mail beraten oder informieren lassen.

Unser Beratungsangebot steht natürlich auch Ihnen, den Eltern, zur Verfügung.

Kontakt

Monika Kroning m.kroning@kaiserin-friedrich.de

Madeleine Rabel rbl@kaiserin-friedrich.de

Wie unterscheiden wir uns von der Prävention?

Die Suchtprävention zielt auf die Herausbildung einer gefestigten Persönlichkeit, die euch verantwortungsbewusst und risikokompetent mit den vielfältigen Konsumangeboten, mit denen ihr alltäglich konfrontiert seid, umgehen lässt. Dazu bietet das Kaiserin-Friedrich-Gymnasium zusammen mit externen Experten regelmäßig Fortbildungen, Workshops und Informationsveranstaltungen für euch zu verschiedenen Suchterkrankungen an.

Suchtprävention soll mithilfe der Aufklärungsarbeit zu einer Reduktion von Risikofaktoren sowie zur Förderung von Schutzfaktoren beitragen. Schutzfaktoren sind z.B. Beziehungs- und Konfliktfähigkeit, ein positives Selbstwertgefühl, ein aktiver Problembewältigungsstil, selbstständige Urteilsbildung, Selbstbehauptung und Standfestigkeit.

Kontakt

Aileen Mik a.mik@kaiserin-friedrich.de

Milena Backes-Kraemer m.backes-kraemer@kaiserin-friedrich.de